Neue Galerie Gladbeck
Neue Galerie Gladbeck

ANDREA LEHMANN

Die ganze große Zahl

05. September bis 31. Oktober 2014 in der Neuen Galerie Gladbeck

Eröffnung am 05. September 2014 um 19.30 Uhr

Einführung: Carl Friedrich Schröer

Antiatlas 2014 260x450,3 tlg., Öl und Haare auf Papier (courtesy of Anna Klinkhammer Galerie, Düsseldorf)

Antiatlas 2014 260x450,3 tlg., Öl und Haare auf Papier



Andrea Lehmann (*1975 in Düsseldorf) erschließt mit ihren Arbeiten Orte, an denen Realität und Fiktion miteinander verschmelzen. Sie reagiert auf den Umgebungsraum und kreiert Zwischenwelten, die dem Wunderbaren, Rätselhaften und der Verwandlung eine Form geben. Häufig geleitet von einer Protagonistin, die das Antlitz der Schöpferin selbst trägt, folgt der Besucher der Künstlerin in Lehmanns malerischen Kosmos.

Lehmanns mythologische Grenzgebiete zur uns bekannten Welt sind voller Monster, da die Düsseldorfer Malerin Halbwesen auf Papier entstehen lässt, die aufgrund ihrer uneindeutigen Zuordnung etwas Unfassbares haben. Gerade weil sie eine Uneindeutigkeit besitzen, halb Mensch, halb Tier oder halb lebendig und halb tot sind, wirken sie ungreifbar. Und vor solchen Monstern fürchtet wir uns.

Krokodilwache 2013 125x150 cm, Öl und Haare auf Papier (courtesy of Anna Klinkhammer Galerie, Düsseldorf)

Krokodilwache 2013 125x150 cm, Öl und Haare auf Papier

Dass uns diese mythologische Gegenwelt interessiert, spiegelt sich in unserer Faszination für Monstergeschichten oder auch für die Archäologie wider. Oder warum graben wir immer wieder nach der Vergangenheit, fördern sie in Ausgrabungen hervor und stellen sie in die Vitrinen unserer Gegenwart? In diesem Sinne sind Andrea Lehmanns Bilder als Schaukästen gedacht, in die wir mit offenem Mund hinein schauen.

Mit ihrer neuen Ausstellung “Die ganze große Zahl” in der Neuen Galerie Gladbeck offeriert sie dem Betrachter weitere Dimensionen des Möglichen. Der visuell düsteren Atmosphäre steht eine ironische Brechung und subtiler Humor, der in ihren Arbeiten mitschwingt, entgegen und gibt die teilweise skurrilen Geschichten und Mythen aus vergangenen Zeiten wieder, die ins Märchenhafte abgleiten.

Auszug mit Schafen, 2013,53 x 74 cm,Öl auf Papier (courtesy of Anna Klinkhammer Galerie, Düsseldorf)

Auszug mit Schafen, 2013,53 x 74 cm,Öl auf Papier

Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Edition.


Neue Galerie Gladbeck, Bottroper Str. 17, 45964 Gladbeck.

Tel: 02043-3198371, info@neue-galerie-gladbeck.de

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 15-20 Uhr.

www.neue-galerie-gladbeck.de


Mit freundlicher Unterstützung von

Stiftung neg

ELE_Logo_GLA

Neue Galerie Gladbeck, Bottroper Str. 17, 45964 Gladbeck

Öffnungszeiten: Mi-So 15-20 Uhr; Phone: +49(0)2043-3198371; e-mail: info@neue-galerie-gladbeck.de; www.neue-galerie-gladbeck.de


Drucken nach oben